Paritätischer Braunschweig - Ein Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege
07.03.18

Hornburger Altstadttheater zeigt Komödie "Kaviar trifft Currywurst" im Haus Hagenberg


„Kaviar trifft Currywurst“ heißt das aktuelle Stück des Altstadt-Theaters Hornburg. Am vergangenen Freitag feierte das Laienspiel-Ensemble mit dieser schwungvollen Komödie eine gelungene Premiere im Haus Hagenberg. Bereits zum 18. Mal hieß es im Saal des Wohnheims für das Altstadt-Theater wieder „Vorhang auf“. Schon während der Proben, die in der Regel im Oktober beginnen, geht es im Haus Hagenberg ein bisschen trubeliger als gewohnt zu. Darauf sind die Bewohnerinnen und Bewohner mittlerweile vorbereitet. „Häufig spielt auch Alkohol bei den Stücken in irgendeiner Art und Weise eine Rolle. Auch darauf werden die Bewohner ebenfalls vorbereitet“, sagte Einrichtungsleiter Christian Meininghaus in seiner kurzen Begrüßung bei Premiere. "Denn auch im späteren Leben, außerhalb des Wohnheims, werde es sich nicht ganz vermeiden lassen, dass die Bewohner in unserer Gesellschaft Begegnungen mit Alkohol haben. Damit müssen sie lernen umzugehen", so Meininghaus. Die Auftritte des Altstadt-Theater seien zudem immer wieder eine gute Gelegenheit, um das Haus für die Öffentlichkeit zu öffnen. So können sich Gäste und Bewohner ganz ungezwungen begegnen.

Von der guten Stimmung im Wohnheim und der entspannten Atmosphäre konnten sich die Besucherinnen und Besucher bei der Premiere im vollbesetzten Saal selbst ein Bild machen. Der Schwank aus der Feder von Winnie Abel versprach einen unterhaltsamen Abend und sorgte für viele Lacher. Das Ensemble spielte mit großer Leidenschaft und das begeisterte Publikum zollte der Leistung nicht nur häufigen Szenenbeifall sondern spendete auch einen langen Schlussapplaus.

Zum Inhalt: Eine etwas heruntergekommener Imbiss muss innerhalb kürzester Zeit in ein Edellokal verwandeln werden. Da kommt Panik bei Erna Wutschke auf. Innerhalb von 24 Stunden muss sie ihre Kneipe „Zum warmen Würstchen“ in einen Gourmettempel ummodeln, denn ihr neureicher Cousin hat seinen Besuch angemeldet.

Damit er ihr Geld für den Imbiss leiht, hatte Erna ihm vor Jahren erzählt, sie betreibe ein gutlaufendes Edel-Restaurant. – Was sie aber hat, ist einen schlechtlaufenden Imbiss.

Jetzt muss die bodenständige Erna plötzlich so tun, als sei sie eine Spitzengastronomin und der beschaulich triste Imbissalltag steht auf dem Kopf. Stammkundin Sandy muss in die Rolle der feinen Kundin schlüpfen, Ernas tollpatschiger Lebensgefährte jagt als piekfeiner Kellner von einer Katastrophe in die nächste, der schweigsame Stammgast Heini weigert sich standhaft, sein Stammlokal zu verlassen und Ernas missgünstige Nachbargastronomin Waltraud setzt ihr Ungeziefer und eine falsche Köchin im Lokal aus.

Was folgt, ist ein rasend lustiges Verwechslungsspiel, bei dem schief läuft, was nur schief laufen kann.

Mit vielen Ideen und Ausflüchten scheint es Erna trotzdem zu gelingen, ihren Cousin von dem „Edel-Lokal“ zu überzeugen. Doch als dieser dann auch noch eine Testerin vom Magazin „Der Feinschmecker“ ankündigt, bricht in Ernas vermeintlichem Edel-Restaurant das komplette Wirrwarr aus. Verwirrungen und Verwechslungen sind vorprogrammiert. Das Chaos nimmt seinen Lauf.

Weitere Aufführungen im Haus Hagenberg: 9., 10., 16., 17. März, 6., 7., 13. und 14. April. Die Vorstellungen in Hornburg sind allerdings bereits weitgehend ausverkauft.  Zudem gibt es zwei Aufführungen in Goslar in der alten Schlosserei des Weltkulturerbes Rammelsberg am Freitag, 20. April, und Samstag, 21. April. Alle Vorführungen beginnen um 19.30 Uhr. Weitere Infos gibt es hier: http://www.altstadt-theater.de

 

 


Termine

Mai - 2018
S M D M D F S
  01 02 03 04
05
06 07 08 09 10 11
12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 25 26
27 28 29 30 31  

Das goldene Herz

Weitere Informationen...

"Brücken Bauen - Unternehmen engagieren sich"

Weitere Informationen

Kooperationsverbund

"Partner im Alter"