Paritätischer Braunschweig - Ein Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege
18.06.20

Neue Corona-Verordnung für Niedersachsen betrifft auch die Kindertagesstätten: Ab Montag, 22. Juni schrittweiser Übergang zum eingeschränkten Normalbetrieb in den Kitas


In Niedersachsen tritt ab 22. Juni 2020 die nächste Stufe der Corona-Verordnung in Kraft. Dies betrifft auch die Kitas in unserem Land. „Die Notbetreuung läuft zu diesem Datum aus, es wird auf einen eingeschränkten Betrieb der Kindertageseinrichtungen umgestellt“, heißt es in der aktuellen Mitteilung des Niedersächsischen Kultusministeriums. So werden auch die Kitas des Paritätischen Braunschweig ab Montag beginnen die Notbetreuung auf einen eingeschränkten Regelbetrieb umzustellen. Dies bedeutet aber auch, dass weiterhin die Corona-bedingten Vorgaben gelten.

Ziel ist es, mit dieser stufenweise geplanten Aufnahme bis zum 1. Juli allen Kinder wieder eine Betreuungsmöglichkeit anbieten zu können. Aufgrund von kitabezogenen, räumlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen vor Ort wird es für die jeweiligen Einrichtungen eine individuelle Vorgehensweise geben. Die Einrichtungen kommen auf die Eltern zu um das genaue Prozedere der Betreuung zu klären. Sonderöffnungszeiten wird es weiterhin nicht geben.

Weitere Informationen erhalten Eltern direkt in der Kita, in der ihr Kind betreut wird. Mitteilungen zu den Veränderungen der neuen Corona-Verordnung, die ab dem kommenden Montag greifen soll, gibt es auf der Seite des Landes Niedersachsen sowie auf den offiziellen Seiten der Städte und Kommunen.

 

 


Termine

Juli - 2020
S M D M D F S
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Sonderseite zum Coronavirus

Das goldene Herz

Weitere Informationen...

"Brücken Bauen - Unternehmen engagieren sich"

Weitere Informationen

Kooperationsverbund

"Partner im Alter"