Paritätischer Braunschweig - Ein Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege
01.02.19

Jung trifft alt: gemeinsame Erzähl- und Spielenachmittage bringen FSJler und Senioren zusammen


Spielen und Erzählen verbindet. Mit „Mensch ärgere dich nicht“, „Rummicup“ und den Geschichten von früher und heute kamen sich jetzt FSJlerinnen und FSJler und Senioren an zwei Nachmittagen näher. Zustande gekommen ist dieses generationsübergreifende Projekt im Rahmen des FSJ-Seminars zum Thema „Älterwerden“.  Die Idee zu dieser Aktion hatten die jungen Frauen und Männer während der Seminartage im Rahmen des FSJ entwickelt und luden die Mieterinnen und Mieter des Betreuten Wohnens in der Ziegelwiese in Braunschweig zu einem Erzähl- und Spielenachmittag ein. Um anfängliche Zurückhaltung abzubauen, hatten sowohl die älteren Bewohner als auch die FSJler Fotos mitgebracht. Schnell war das Eis gebrochen und das Plaudern begann. Bei Kaffee und Kuchen tauschten sich die jungen Menschen mit den Seniorinnen über die Zeiten von damals, über die Veränderungen und das Leben als junger Mensch in der heutigen Zeit rege aus.  „Es war ein sehr schöner Nachmittag mit vielen interessanten Gesprächsthemen und einer lockeren Atmosphäre“, freute sich FSJlerin Angelina, die sich gleich mit ihrer 80jährigen Tischnachbarin blendend verstand. Die 80jährige Mieterin Frau Marks war dankbar über die gelungene Abwechslung: „Es ist schön in Gemeinschaft zu sein, während man sonst vielleicht alleine in seiner Wohnung säße. Es ist schön, dass so viele Leute uns hier besuchen und so etwas organisieren und auf die Beine stellen.“ Auch FSJler Lars war von dem Austausch beeindruckt: „Es war ein sehr interessantes Erlebnis. Man konnte  anhand der mitgebrachten Bilder das Leben aber auch die Stimmung und das Lebensgefühl von damals nachvollziehen.“  

Besonders lustig ging es bei dem darauffolgenden Spielenachmittag zu. Mit viel Spaß spielten Jung und Alt zusammen, halfen sich gegenseitig, erklärten sich Regeln und Spielzüge und genossen den Nachmittag. „Das war wirklich schön und ich habe ein Spiel kennengelernt, das ich noch gar nicht kannte“, meinte Lisa. „Es war eine neue Erfahrung, mit den älteren Menschen zusammen zu spielen und sich zu unterhalten. So konnte man die Lebenssituationen von den Senioren besser kennen- und verstehen lernen.“ „Es gefällt mir sehr gut. Die jungen Menschen bringen etwas Schwung hier rein. Da tanke ich Energie“, sagte die 77jährige Frau Bohne, eine von vielen Mieterinnen, die an beiden Nachmittagen dabei war.

Das Ziel der Aktion war es, Jung und Alt in schöner, unkomplizierter Atmosphäre zusammenzubringen. Durch das generationenverbindende Projekt sollte die Kommunikation zwischen Jung und Alt und das gegenseitige Verständnis gefördert werden. Und das ist gelungen. Es waren gesellige Nachmittage von den beiden Seiten profitiert haben“, zeigt sich Sandra- Michelle Lichter, zuständig für die Betreuung der FSJler, zufrieden.


Termine

April - 2019
S M D M D F S
  01
02
03 04
05
06
07 08
09
10 11 12 13
14
15 16 17 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30  

Das goldene Herz

Weitere Informationen...

"Brücken Bauen - Unternehmen engagieren sich"

Weitere Informationen

Kooperationsverbund

"Partner im Alter"