Paritätischer Braunschweig - Ein Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege

Bundesfreiwilligendienst

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) richtet sich an Männer und Frauen jeden Alters. Für über 27-jährige gelten dabei besondere Bestimmungen.

Warum sollte ich mich engagieren?

Die Gründe, einen Bundesfreiwilligendienst zu leisten oder sich ehrenamtlich zu engagieren, sind vielfältig. In der heutigen Berufswelt haben viele Menschen den Wunsch, sich auf gewinnbringende Weise für sich selbst und andere in die Gesellschaft einzubringen. Eine freiwillige Tätigkeit im sozialen Bereich kommt genau diesem Bedürfnis nach. Menschen, die sich sozial engagieren, setzen sich nicht nur für andere ein, sondern erweitern auch ihren eigenen Horizont.

Beim BFD wird eine Vergütung nach gesetzlichen Vorgaben gezahlt und die Sozialversicherungen übernommen. Urlaubsanspruch von mindestens 24 Tagen besteht ebenso wie die Möglichkeit, kostenlos an Bildungstagen teilzunehmen. Der BFD kann über eine Dauer zwischen 6 und 18 Monaten geleistet werden und umfasst mindestens 20 Wochenstunden.

Ehrenamtliches Engagement außerhalb eines Freiwilligendienstes ist jederzeit, auch berufsbegleitend, möglich.

Für junge Menschen unter 27 Jahren dienen sowohl das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) als auch der BFD als Bildungs- und Orientierungsjahr. Es gibt ein Taschengeld, ggf. Kindergeld und die Sozialversicherungen werden übernommen. Man nimmt an Seminaren teil und wird pädagogisch betreut.

Kontakt

Paritätischer Braunschweig
Sandra-Michelle Lichter
Saarbrückener Str. 50
38116 Braunschweig
Telefon: 0531 / 480 79 - 66
Fax: 0531 / 480 79 - 33
E-Mail: freiwilligendienste(at)paritaetischer-bs.de