Paritätischer Braunschweig - Ein Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege

Gruppen

Blaue Wichtel

Wir, Sonja Reimann und Jennifer Schulz, betreuen fünfzehn Krippenkinder im Alter von einigen Monaten bis zu drei Jahren. In der Zeit von 7 bis 13 Uhr bieten wir Kleinkindern vielfältige Möglichkeiten an, ihre Fähigkeiten zu fördern. Sehr wichtig in unserer Arbeit ist uns die Orientierung nach den Bedürfnissen der wirklich noch sehr jungen Kinder. Nach unseren Eingewöhnungen dauert es meinst noch drei bis vier Monate, bis alle Kinder zur gleichen Zeit ihr Essen bekommen, bzw. nicht mehr während der Betreuungszeit schlafen müssen - darauf sind wir eingestellt! Unser Team ergänzt sich in jedem Jahr neu durch junge Menschen, die in unserer Gruppe ein Freiwillig Soziales Jahr (FSJ) absolvieren.

Wir orientieren uns bei der Wahl unserer Projekte stark an den Jahreszeiten. Unser Gruppenraum "wächst" im Laufe eines Jahres kontinuierlich mit den Kindern mit und bietet ihnen so verschiedenste Möglichkeiten:

  • Toben/Kuscheln in unserer selbst gestalteten Wichtelhöhle
  • Schaukeln in einer Hängematte
  • Bauen und Konstruieren in der Bauecke
  • Kreative und gestalterische Angebote an einem großen Gruppentisch
  • Ein Krippenkinder gerechtes Außengelände mit verschiedenen Erfahrungsbereichen
  • Mit unseren "Krippenbussen" erobern wir während unserer Ausflüge die nähere Umgebung bis hin zum Lüneburger Kurpark
  • Immer frei zugängliche altersgerechte Bilderbücher, die passend zu unseren Projektthemen regelmäßig ausgewechselt werden

Musik darf natürlich nicht fehlen: Jeden Morgen um 9 Uhr findet in der Bauecke unser Morgenkreis statt. Alle Mädchen und Jungen kommen zur Begrüßung zusammen, wir singen Lieder, führen Fingerspiele durch und besprechen den Tag.

Gruppenleitung: Sonja Reimann
Gruppendurchwahl: 04131/400459-14

Rote Zwerge

Wir, Dominique Runge und Katharina Fritze betreuen 15 Kinder im Alter von einigen Monaten bis drei Jahren. Von 8 bis 16 Uhr begleiten, unterstützen und fördern wir Ihre Kinder und stehen Ihnen selbstverständlich jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung.

Im Alltag der roten Zwerge finden viele verschiedene Aktivitäten und Angebote statt. Wir bieten den Kindern Zeit und Raum, sich auszuprobieren, zu entfalten und sich weiter zu entwickeln.

  • In unseren täglichen Morgenkreisen singen wir viele jahreszeitenbezogene Lieder, sprechen Fingerreime und erzählen spannende Erlebnisse.
  • Die Projekte richten sich nach den Bedürfnissen der Kinder und sind meist jahreszeitenbezogen.
  • Die Kuschelecke ist für die Kinder ein Rückzugsort, in dem sie sich entspannen und sich aus dem Gruppengeschehen entziehen können
  • Die Bauecke regt die Kinder zum konstruktiven Spielen an. Durch die vielen verschiedenen Bausteine und Klötze erlangen die Kinder Materialerfahrungen.
  • Die Kinder bekommen durch Rollenspiele die Möglichkeit, in viele Rollen zu schlüpfen und ihre Fantasie frei auszuleben. Hierfür steht eine Verkleidungskiste und die Hochebene bereit.
  • Ausflüge sind besonders aufregend für die roten Zwerge. Gemeinsam erkunden wir die Umgebung und teilen die gemeinsamen Erlebnisse, wie z. B. den Kurpark, Weihnachtsmarkt oder den Wald.
  • Ab und an öffnen wir (roten Zwerge und blaue Wichtel) unsere Türen und mischen uns. Die Kinder lernen sich untereinander und die anderen Erzieherinnen näher kennen, entdecken neue Spielmaterialien und erkunden die Gruppen.
  • Im Bewegungsraum kommt der ganze Körper zum Einsatz, wenn wir springen, klettern, tanzen und toben.

Da wir eine Ganztagskrippengruppe sind, gehen alle roten Zwerge nach dem Mittagessen, also gegen 12 Uhr schlafen. Damit alle Kinder möglichst gut einschlafen können, brauchen sie Ruhe, Nähe und bestimmte Rituale. Nach dem Mittagessen werden alle Kinder gewaschen und bettfertig gemacht (Kleidung ausziehen, Schnuller geben, Kuscheltier holen, etc.). Danach gehen wir gemeinsam in den Schlafraum. Jedes Kind wird in sein Bettchen gelegt oder es geht - je nach Alter - selbständig ins Bett. Das Licht ist aus, die Vorhänge sind zugezogen und die Spieluhr (schlaf, Kindchen, schlaf) läuft. Manche Kinder schlafen von allein ein, andere benötigen noch Zuwendung (Kopf/Gesicht streicheln, Lied singen, o. Ä.). Nach ungefähr einer Stunde sind alle roten Zwerge eingeschlafen. Dann heißt es psssst im ganzen Haus. Nach und nach wachen die Kleinen auf und im Gruppenraum verbringen wir die Zeit mit Bücher anschauen und spielen bis auch der letzte Zwerg wach geworden ist.

Gruppenleitung: Dominique Runge
Gruppendurchwahl: 04131/400459-15

Gelbe Riesen

Maren Haberlandt und Pawel Musiol betreuen 18 bis 23 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren. In der Zeit von 8 bis 16 Uhr fördern wir Ihre Kinder. Unsere Schwerpunkte in der Gruppenarbeit mit Ihren Kindern sind:

  • Projektarbeit als Methode für elementares Lernen, orientiert an den Bildungsplan
  • Eine gleichbleibende Tagesstruktur und wiederkehrende Rituale als Basis für kindliches Lernen
  • Der Morgenkreis mit Liedern, Kreis- und Fingerspielen sowie ein Ritual für den Einstieg in den Kindergartentag
  • Feispielphase für die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit für Interaktionen und Kommunikationen
  • Gezielte Lernangebote zur Förderung der Ich-, Sach- und Sozialkompetenz
  • Der Mattenkreis als Lesekreis mit Geschichten zum Zuhören, Entspannen und Schlafen
  • Die Mittagspause für angeleitetes Spielen mit Tisch- und Regelspielen für die kognitive Entwicklung sowie Angeboten aus dem künstlerisch äshetischen Bereich
  • Kleine Lerneinheiten, wie gemeinsames Aufräumen, Tischdienste oder An- und Ausziehen dienen der Förderung von Selbständigkeit, Aufgabenverständnis und Handlungsplan

Regelmäßig finden bei uns in der Gruppe folgende Aktivitäten statt:

Gruppenleitung: Maren Haberlandt
Gruppendurchwahl: 04131/400459-12


 

Kontakt

Kita Sonnenschein
Auf der Höhe 54
21339 Lüneburg 

Telefon 04131-400 459-0
E-Mail kita-sonnenschein@
paritaetischer-bs.de

Leiterin Lydia Plaschke
Verwaltung Evelyn Gralla

So erreichen Sie uns

Mit dem Bus 5003 bis Haltestelle Ernst-Braune-Straße oder Teufelsküche