Ambulante medizinische Rehabilitation

Wer sich entschlossen hat, abstinent zu leben und dabei professionelle Hilfe sucht, hat die Möglichkeit, in unserer Einrichtung eine ambulante Entwöhnungsbehandlung durchzuführen. Die korrekte offizielle Bezeichnung „ambulante medizinische Rehabilitation“ leitet sich von dem Therapieziel ab, die Arbeitsfähigkeit zu sichern oder wieder herzustellen. Neben diesem Anliegen werden weitere individuelle Therapieziele aufgestellt. Eine parallel laufende berufliche Tätigkeit ist mit dem Therapieangebot in der Regel gut vereinbar.

In persönlichen Vorgesprächen werden wir Sie über die weitere Vorgehensweise informieren und prüfen, ob wir die passende Therapieform für Sie anbieten können.

Gerne bieten wir Ihnen auch die ambulante Maßnahme in Kombination mit einer teilstationären oder stationären Therapiephase an, bitte informieren sie sich über diese Möglichkeit im Abschnitt Kombi-Nord