Glückspielsucht

Im Alltag treffen wir auf verschiedene Formen des Glücksspiels. Ob klassisch in der Spielhalle, im (Sport-)Wettbüro, im Casino oder im Internet: Glücksspiel wirkt auf viele faszinierend, nicht zuletzt wegen der hohen Bandbreite an Angeboten und Anbietern.

Glücksspiel kann aber auch zu einer Sucht führen. Das pathologische (krankhafte) Spielen ist seit 2001 als Sucht anerkannt und ein eigenständiges psychiatrisches Krankheitsbild. Familiäre Konflikte, finanzielle Probleme oder der Verlust von Arbeit oder der Wohnung können die Folge sein.

Hilfe finden Betroffene und Angehörige gleichermaßen bei uns. Unsere Beratung ist kostenlos und auf Wunsch anonym

Die DROBS verfügt darüber hinaus über eine besondere Glücksspielpräventionsstelle. Unsere Glücksspielpräventionsfachkraft ist Mitglied des „Präventionsteam Glücksspiel“ der niedersächsischen Landesstelle für Suchtfragen, kurz nls, und für Braunschweig und den Landkreis Peine zuständig. Jeder Standort verfügt daher über die übliche Beratung hinaus, ein spezielles Präventionsangebot. Dieses Angebot wird nach dem aktuellen Bedarf der jeweiligen Region zusammengestellt.


Im Zusammenhang mit dem Corona-Virus und zum Schutz aller finden Beratungskontakte derzeit nur noch nach telefonischer Voranmeldung statt. Wenden Sie sich hierfür bitte an die 0531/220900.


Beratung

Einzel- und Paargespräche, ggf. Vermittlung in weiterführende therapeutische Hilfen

Mehr erfahren

Behandlung

Durchführung ambulanter medizinischer Rehabilitation bei pathologischem Glücksspiel 

Mehr erfahren

Prävention

Angebote für junge Erwachsene, Auszubildende und Multiplikator*innen in Braunschweig und Peine

Mehr erfahren

Online-Beratung

Sie erhalten eine Rückantwort werktags innerhalb von 24 Stunden

Zur Onlineberatung


Weitere Informationen zu den speziellen Beratungsangeboten unserer Glücksspielpräventionsfachkraft finden Sie hier:

  • Glücksspielsuchtprävention in Braunschweig >> hier klicken <<

    Außerhalb unserer üblichen Beratungsmöglichkeiten für Betroffene und Angehörige von pathologischen Glücksspieler*innen in der DROBS Braunschweig, haben wir ein besonderes Beratungsangebot für Personen unter 26 Jahren installiert: in unserer Außenstelle CLEAR  können sich Jugendliche und junge Erwachsene ausführlich über die Glücksspielsucht und ihre Auswirkungen informieren und beraten lassen - auf Wunsch auch anonym.

    Bei Bedarf kann die Vermittlung in eine weiterführende Maßnahme erfolgen.

    Unser Workshop für Angehörige von Glücksspieler*innen

    Angehörige von Glücksspieler*innen (18-26 Jahre) können ab 2020 von einem neuen Projekt profitieren. Der Workshop speziell für Angehörige bietet in fünf Stunden einen Überblick über die Problematik Glücksspiel und die Glücksspielsucht, aber auch die Themenfelder Stress(-reduktion), Vertrauen und Co-Abhängigkeit werden behandelt. Ob Elternteil, Geschwisterkind oder Freunde: Der Workshop bietet für alle Angehörigen die Möglichkeit, eigene Fragen zu stellen und die Problematik für sich zu verstehen.

    Im Zusammenhang mit dem Corona-Virus findet der Workshop bis auf Weiteres leider nicht statt!

    Kontakt

    Ort: CLEAR, Juliusstr. 2, 38118 Braunschweig

    Telefon: 0531-220900 oder
    mobil unter: 0157 50136904 (auch per SMS)
    E-Mail: gluecksspiel(at)paritaetischer-bs.de

  • Glücksspielsuchtprävention in Peine >> hier klicken <<

    Der Weg in das (Sucht-) Hilfesystem ist für Betroffene und Angehörige oft schambesetzt und voller Selbstzweifel und Sorgen.

    Um die notwendige Hilfe unkompliziert und schnell anbieten zu können, bietet unsere Glücksspielpräventionsfachkraft in der Fachambulanz Peine der Lukas-Werk-Gesundheitsdienste für Betroffene und Angehörige die Möglichkeit, sich über das entsprechende Suchthilfeangebot und eine ggf. notwendige Weitervermittlung zu informieren.

    Sprechstunde (nach Terminvereinbarung)

    Unsere Sprechstunde findet freitags von 10:00 - 12:30 Uhr statt. Eine (telefonische) Voranmeldung ist notwendig.

    Forum Glücksspiel

    Das "Forum" in Peine soll gefährdeten und pathologischen Spielern dabei helfen, sich unter professioneller Anleitung über Abhängigkeit und damit verbundene Probleme, Auswirkungen und Gefühle auszutauschen. Der offene Gesprächsaustausch im Sinne einer angeleiteten Selbsthilfegruppe kann zudem als Nachsorgemöglichkeit einer Suchtkrankenbehandlung dienen. Um einen offenen Austausch gewährleisten zu können, ist dieses Angebot speziell für Betroffene entwickelt worden. Die Teilnahme von Angehörigen ist daher nicht gestattet.

    Im Zusammenhang mit dem Corona-Virus fällt das Forum leider bis  auf Weiteres aus!

    Workshop für Angehörige von Glücksspieler*innen

    Auch Angehörige von Glücksspieler*innen können von einem neuen Projekt profitieren. Der Workshop, speziell für Angehörige (ab 18 Jahren), bietet in fünf Stunden einen Überblick über die Problematik Glücksspiel und die Glücksspielsucht, aber auch die Themenfelder Stress(-reduktion), Vertrauen und Co-Abhängigkeit werden behandelt.

    Im Zusammenhang mit dem Corona-Virus fällt der Angehörigenworkshop leider bis auf Weiteres aus!

    Kontakt

    Lukas-Werk Gesundheitsdienste GmbH
    im Haus der Diakonie
    Bahnhofstr. 8
    31226 Peine
    Telefon: 05171-508120
    mobil: 0157 50146904 (auch per SMS erreichbar)
    E-Mail: gluecksspiel(at)paritaetischer-bs.de

    Weitere Informationen auch auf der Internetseite:
    www.lukas-werk.de/einrichtungen/fachambulanzen/peine


Filmbeitrag zum Thema Selbsthilfe und Glücksspielsucht

Der Fachverband Glücksspielsucht hat mit Unterstützung des BKK Bundesverbandes den Film „Gesicht zeigen. Selbsthilfe und Glücksspielsucht“ veröffentlicht. Der Film gibt einen Einblick in das Thema und zeigt Mitglieder von Selbsthilfegruppen für Glücksspielsüchtige aus Bielefeld und Bremen im Gespräch. Die Betroffenen berichten über ihren Weg aus der Sucht.


Kontakt

Jugend- und Drogenberatung Braunschweig
Kurt-Schumacher-Straße 26
38102 Braunschweig

Telefon:   0531/22090-0
Fax:        0531/22090-90
E-Mail: drobs-braunschweig(at)paritaetischer-bs.de

Leitung: Florian Kregel



Öffnungszeiten

Aufgrund des Coronavirus nur mit tel. Voranmeldung!

Mo:09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr
Di:13:00 - 18:00 Uhr
Mi:09:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr
Do:09:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 18:00 Uhr
Fr:09:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr

Der Weg zu uns